Urban Gardening

1.Mai – Tag der Arbeit – eine gute Gelegenheit also, sich der Gartenarbeit zu widmen. Naja, Garten ist vielleicht etwas übertrieben, aber zwei Balkone wollen auch erst mal bepflanzt werden.

Urban Gardening ist angesagt! Und während auf dem einen Balkon Blumen und Bäumchen blühen und grünen, wird der andere Balkon umfunktioniert zum Gemüsegarten.

Glasperlenmacherin Dagmar Brückner zuhause Glass beadmaker Dagmar Brückner at home

Glasperlenmacherin Dagmar Brückner zuhause
Glass beadmaker Dagmar Brückner at home

Also: 70 Liter Bio-Pflanzerde (fürs Erste) in den 4.Stock schleppen, zwei Obstkisten zum Gemüsebeet umfunktionieren, und los geht’s mit dem Aussäen: Möhren- und Radieschensamen kommen ins Versuchsfeld, in wechselnden Reihen – soll die gefährliche Möhrenfliege abhalten!

Zum Gießen hab ich einfach den Deckel einer großen Wasserflasche durchlöchert – so werden die Samen mit einer weichen Dusche feucht gehalten.

Und der übrig gebliebene Boden der zweiten Kiste dient als Schutz gegen hungrige Birdies…

Fertig – jetzt nur nicht das regelmäßige Gießen vergessen…

 

Möhren- und Radieschensamen in der Pflanzbox

Möhren- und Radieschensamen in der Pflanzbox – Urban Gardening on the balcony

Upcycling - Plastikflasche zum sanften Begießen

Upcycling – Plastikflasche zum sanften Begießen – plastic water bottle as watering can

Übrig gebliebener Kistenboden als Schutzhaube

Übrig gebliebener Kistenboden als Schutzhaube – left over box base serves as cover

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.